d  

Organo di Legnio / Modul-Übeorgel
2/II, 5/II P, 6/II P, Op. 28
2015/2016

 
d  

Eschenau, Pfarrkirche Hl. Katharina
Niederösterreich
9/I P, Op. 27
2011/2012

 
d  

Althofen, Pfarrkirche Thomas von Canterbury
Kärnten
18/II P, Op. 26
2011

 
d  

Stockach, Expositurkirche
Tirol
10/I P, Op. 25
2009

 
 

Krakaudorf, Pfarrkirche
Steiermark
12/II P, Op. 24
2007/08

 
 

Übungsorgel
2/II P, Op.23
2007

 
 

Großstübing, Pfarrkirche
Steiermark
8/I P, Op. 22
2007

 
 

Ramingstein, Pfarrkirche
Salzburg
12/II P, Op. 21
2006

 
 

Michelhausen, Pfarrkirche
Niederösterreich
17/II P, Op. 20
2005

 
 

Langegg, Pfarrkirche
Niederösterreich
13/II P, Op. 19
2004

 
 

Murau, Kapuzinerkirche
Steiermark
13/II P, Op. 18
2003/04

 
 

Piber, Pfarrkirche
Steiermark
20/II P, Op. 17
2002

 
 

Rohrbach, Pfarrkirche
Niederösterreich
15/II P, Op. 16
2001

 
 

Continuo-Orgel, Privatbesitz
2 1/2 /I, Op. 11-15
2001

 
 

Mettersdorf a.Sassbach, Pfarrkirche
Steiermark

8/II P, Op. 10
1999

 
 

Langenwang, Pfarrkirche St. Andrä
Steiermark
22/II P, Op. 9
1999

 
 

Weiten, Pfarrkirche
Niederösterreich
22/II P, Op. 5
1998

 
 

Haugsdorf, Pfarrkirche
Niederösterreich
18/II P, Op. 2
1995

 
 

Truhenorgel,
Graz, Dom und Mariahilf / Admont, Stift / Hainfeld, Pfarrkirche / Salzburg, Erzabtei St. Peter
3/I
Op. 1, 3, 4, 6-8
1989-1998

 
 



Orgeln

Neubauten

Unser Ziel ist es, beim Bau neuer Orgeln altbewährte Verarbeitungsmethoden und moderne Technik zu vereinen. Die Erfahrung mit historischen Orgeln gibt uns immer wieder Impulse, die in die Planung und Herstellung neuer Orgeln einfließen.

Wir stellen Gehäuse, Mechanik, Windanlage, Windladen sowie das Pfeifenwerk in unserer Werkstatt selbst her. Konsequente Arbeit aus einer Hand kommt dem Klang, der reibungslosen Funktion und der Langlebigkeit zugute.

Die Metallpfeifen entstehen vom Guss der Bleche bis zur Intonation in unserer Werkstatt. [mehr...]

Wir bauen hängende Trakturen zur Optimierung des präzise artikulierten Spieles.

Windladen stellen wir aus Massivholz her.

Je nach Erfordernissen setzen wir Keilbälge oder Schwimmerbälge ein.

Selbsttragende Gehäuse bauen wir aus besten, luftgetrockneten Hölzern. Wir arbeiten mit altbewährten Holzverbindungen: Rahmenkonstruktionen werden mit Schlitz und Zapfen ausgeführt, Füllungen mit Nut und Feder eingesetzt.

 
   
 
Vonbank Orgelbau Triebendorf 20, A-8850 Murau Tel.: +43(0)3588/471 office@vonbank-orgelbau.at